„Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.“ Johannes 3,16

In dem Spanischen Wappen findet sich der Schriftzug Plus Ultra zwischen zwei Säulen. Was hat das für eine Bewandnis? Diese Säulen stellen die Säulen des Herakles dar, die als Grenze der bewohnbaren Welt galten. Sie waren ein Non Plus Ultra („hier geht es nicht mehr weiter“). Doch durch die spanische Expansion im 16. Jahrhundert erkannte man, dass es sozusagen doch weiter ging. Und deswegen wurde Plus Ultra („es geht weiter“) zum großen Slogan in Spanien – bis heute.

Plus Ultra können auch wir Christen uns auf die Fahnen schreiben. Die meisten Menschen meinen ja, dass diese Erde das Non Plus Ultra sei. Doch weit gefehlt! Es geht weiter. Nicht auf einem anderen bewohnbaren Planeten – sondern im Himmel selbst. Da, wo der große Gott wohnt. Wenn Menschen diesen Ort erreicht haben, haben sie wirklich das Non Plus Ultra erreicht. Besser, schöner, herrlicher, weiter, großartiger geht es einfach nicht. Wohl dem, der eine Heimat hat!

Quelle: bibelstudium.de